Edler Cognac, alter Malt Whisky, duftiger Bourbon oder gereifter Portwein gelten als klassische Begleiter zum Genuss hochwertiger Zigarren. Doch immer mehr Zigarrenliebhaber entdecken nun mit einem weiteren traditionellen Produkt tropischer Breiten eine überaus spannende Alternative dazu – den Rum.

Eine traumhafte Kombi: Rum und Zigarren.

„Teufelstod, ein scharfes, höllisches und schreckliches Getränk“

… Deutliche Worte, die der Gouverneur von Jamaika im 17. Jahrhundert für den Zuckerrohrschnaps fand. Dennoch dürfte er gerade unter britischen und französischen Seeleuten durchaus beliebt gewesen sein. Nicht umsonst gelten die ehemaligen karibischen Kolonien der europäischen Seemächte heute als Zentren der Rumproduktion. Es gibt kaum eine Insel in der Karibik, die nicht über eigene Rumspezialitäten verfügt: Von den französischen Antillen über die britischen Virgin Islands bis hin nach Jamaika und Kuba zieht sich der Gürtel der Rumproduktion.

Doch obgleich die meistverkaufte Markenspirituose der westlichen Welt ein Rum ist (Bacardi Rum) blieb er Feinschmeckern lange Zeit vorenthalten. Rum galt lange Zeit nur als Zutat für Cocktails, Longdrinks oder Grog. Doch mittlerweile hat man auch hier entdeckt, dass feine fassgereifte Qualitäten durchaus auch pur getrunken werden können. Vorreiter waren hierbei die in Frankreich seit längerem geschätzten „Vieux Rhum“ aus Martinique und Guadeloupe. Diese Elite-Rums haben sogar Anrecht auf die geschützte französische Herkunftsbezeichnung „Appellation d’Orgine“. Damit stehen Sie in einer Reihe mit Cognac, Armagnac oder Calvados.

Während einfacher Rum aus Melasse, einem Abfallprodukt der Zuckerherstellung erzeugt wird, ist für höhere Ansprüche frisch geschlagenes Zuckerrohr unabdingbar. Eine mehrjährige Fassreife nimmt dem jugendlichen Raubrand die Schärfe und gibt ihm das milde, aromatische Feuer. Im feuchtwarmen Klima der Karibik vollzieht sich diese Fassreifung weitaus schneller als beispielsweise Cognacs in den kühlen Kellern. Bereits nach rund 7-8 Jahren im Fass verfügt ein guter Rum über eine Milde und Komplexität, wie sie ein Weinbrand oder auch Whisky in Europa erst nach deutlich längerer Reifezeit entwickelt.

Die gemeinsame karibische Herkunft auf der einen Seite sowie die kraftvolle und doch zugleich milde Geschmacksstilistik, die häufig von Aromen nach Karamell und kandierten Früchten getragen wird, macht hochwertigen Rum auch zum idealen Begleiter feiner Zigarren – ein karibisches Dream-Team.

Übrigens: So wie ein guter Wein durch seine Lagerung geprägt wird, erfahren auch Zigarren eine positive Entwicklung und eine enorme Wertsteigerung bei der richtigen Lagerung. Der Humidor sorgt dabei für ein ausgewogenes Zusammenspiel von Temperatur und Luftfeuchtigkeit und somit für optimale Lagerbedingungen.

Und jetzt heißt es: Lehnen Sie sich entspannt zurück und geben Sie sich ganz dem Genuss edelster Zigarren in Verbindung mit aromatischem Rum hin.

 


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.