Wo ist der richtige Standort für ein Kühl-/Gefriergerät? Was ist beim Aufstellen zu beachten und lässt sich durch die Standortwahl der Energieverbrauch möglicherweise senken? Auf was es bei einem guten Standort für Kühl-/Gefriergeräte ankommt – lesen Sie dazu unsere 6-Punkte Übersicht.

6 Tipps für den richtigen Aufstellort

Im kältesten Raum oder doch lieber direkt neben der Sauna, damit immer gut gekühlte Getränke zur Hand sind? In unserer 6-Punkte Übersicht erfahren Sie, auf was es bei der optimalen Standortwahl für Kühl-und Gefriergeräte ankommt. So erhöhen Sie nicht nur die Lebensdauer der Geräte, sondern sorgen auch dafür, dass Ihr Gerät energieeffizient und umweltschonend arbeitet.

  1. Je kühler der Aufstellort, desto geringer ist grundsätzlich der Energieverbrauch. Aufstellplätze neben Heizung oder mit direkter Sonneneinstrahlung sind daher generell eher ungünstig. Beachten Sie: Eine Erhöhung der Raumtemperatur um ein Grad erhöht den Energieverbrauch von Gefriergeräten um etwa 3 Prozent, bei Kühlgeräten sogar um 6 Prozent.
  2. Eine Eisschicht im Gefrierteil erhöht den Energieverbrauch. Deshalb sollte in regelmäßigen Abständen das Gefrierteil abgetaut werden. Liebherr-Geräte mit NoFrost-Technologie verhindern die Eisbildung und ersparen mühevolles Abtauen.
  3. Sorgen Sie dafür, dass Lüftungsgitter, falls diese vorhanden sind, sauber und frei von Gegenständen sind, damit die Luft ungestört zirkulieren kann und kein Wärmestau entsteht. Denn dies führt wiederum zu einem erhöhten Energieverbrauch. Auch sollten Sie die Lüftungsschlitze bis zu zweimal jährlich entstauben. Bei Einbaugeräten achten Sie bitte darauf, diese fachgerecht einzubauen, um eine ungestörte Be- und Entlüftung sicherzustellen.
  4. Beachten Sie, dass bei jeder Türöffnung Wärme in das Gerät eindringt und diese mit erhöhtem Energieaufwand wieder „heruntergekühlt“ werden muss. Daher ist es vorteilhaft häufiges Türöffnen (falls möglich) zu vermeiden.
  5. Übrigens: Liebherr Kühl- und Gefriergeräte sollten stehend transportiert werden. (Darauf verweisen auch die drei Pfeile auf der Verpackung). Das Gerät kann nach der Anlieferung direkt in Betrieb genommen werden. Eine Wartezeit vor Inbetriebnahme ist nicht notwendig.
  6. In unseren Katalogen und auf unserer Website finden Sie bei jedem Gerät einen Hinweis auf die Klimaklasse. Aber was bedeutet das? Die Klimaklasse gibt Auskunft darüber, bei welchen Umgebungstemperaturen das Gerät am effizientesten arbeitet. Einige Geräte sind übrigens für die Klimaklassen SN bis T ausgelegt. Das bedeutet, dass diese bei Umgebungstemperaturen von 10 °C bis 43 °C einwandfrei funktionieren – und somit praktisch in jedem Land betrieben werden können. Um dies zu gewährleisten, betreibt Liebherr großen Aufwand und testet die Geräte in speziellen Klimakammern im Entwicklungszentrum in Ochsenhausen. In diesen Klimakammern können unterschiedlichste Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsszenarien definiert werden. Somit stellen wir sicher, dass unsere Geräte in den definierten Klimazonen stets ordnungsgemäß arbeiten.

Die Klimaklassen und was sie bedeuten:

  • SN = Subnormal:
    Eignen sich für Umgebungstemperaturen von 10 °C bis 32 °C
  • N = Normal:
    Eignen sich für Temperaturen von 16 °C bis 32 °C
  • ST = Subtropisch:
    Eignen sich für Umgebungstemperaturen von 16 °C bis 38 °C
  • T = Tropisch:
    Eigenen sich für Temperaturen von 16 °C bis 43 °C


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.