Bestimmt denken Sie beim Thema Grillen direkt an Steaks oder Würstchen. Doch über der glühenden Kohle muss nicht immer nur Fleisch, Fisch oder eine Bratwurst liegen. Frische Leckereien aus dem Gemüsebeet oder der Käsetheke können ebenso eine gute Figur auf dem Grill machen. Wir zeigen Ihnen, was Sie außer Fleisch sonst noch alles Leckeres auf den Grill legen können und überzeugen damit bestimmt auch den ein oder anderen Fleisch-Fan…  

Vegetarisch grillen – so lecker und vielseitig:

Ob ein feurig-scharfer Maiskolben oder ein mediterran-aromatisches Gemüsetürmchen – vegetarisch grillen macht Lust auf gemütliche Grillabende und überrascht durch das abwechslungsreiche Geschmacksangebot. Bevor Sie sich an die Verarbeitung der Zutaten machen, sollten Sie darauf achten, das Gemüse nicht zu dick zu schneiden. Denn Gemüse braucht in der Regel länger als Fleisch, bis es fertig ist. Legen Sie es deshalb zeitnah auf den Grill, damit Sie auch gemeinsam mit den Fleischliebhabern essen können. Aber auch Käse eignet sich ideal zum Grillen. Wir sagen Ihnen, worauf es beim Grillen von Käse ankommt:

  • Direkt auf den Grillrost kann man z.B. Schafskäse oder Halloumi-Grillkäse legen, da beide Sorten von Natur aus eine feste Konsistenz haben.
  • Aber auch Weichkäse lässt sich gut grillen. Wenn Sie z.B. gerne cremigen Camembert essen, können Sie diesen ideal mit Ihrem Grillgemüse kombinieren. Aufgrund seiner cremigen Konsistenz  verläuft er beim Grillen leicht und verbindet sich dadurch gut mit den anderen Zutaten. Achten Sie bei der Wahl von Weichkäse darauf, dass Sie diesen nicht direkt auf den Grillrost legen. Am besten verwenden Sie hierfür Alufolie oder eine Grillschale. So kann der Käse nicht in die Glut tropfen.
  • Egal ob Hart- oder Weichkäse, mild oder würzig, pur oder zusammen mit anderen Zutaten: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Genießen Sie nach Lust und Laune.

Probieren Sie doch die fleischlose Variante mal aus. Sie werden sehen, wie vielfältig die vegetarische Küche sein kann.

Was grillen Sie am liebsten? Senden Sie uns Ihre Lieblingsrezepte oder Ihre Erfahrungswerte mit vegetarischem Grillen. Nutzen Sie dafür die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.

Buntes gegrilltes Gemuese

Auch wenn die Hitzewelle gerade eine kleine Pause eingelegt hat, ist der Sommer noch nicht vorbei und damit auch noch lange nicht die Grillsaison. Bestimmt denken Sie beim Thema Grillen direkt an Steaks oder Würstchen. Doch über der glühenden Kohle muss nicht immer nur Fleisch, Fisch oder eine Bratwurst liegen. Frische Leckereien aus dem Gemüsebeet oder der Käsetheke können ebenso eine gute Figur auf dem Grill machen. Wir zeigen Ihnen was Sie außer Fleisch sonst noch alles Leckeres auf den Grill legen können und dabei bestimmt auch den ein oder anderen Fleisch-Fan überzeugen…

Ob ein feurig-scharfer Maiskolben oder ein mediterran-aromatisches Gemüsetürmchen, vegetarisch grillen macht Lust auf gemütliche Grillabende und überrascht durch sein abwechslungsreiches Geschmacksangebot. Bevor Sie sich an die Verarbeitung der Zutaten machen, sollten Sie darauf achten das Gemüse nicht zu dick zu schneiden. Denn Gemüse braucht in der Regel länger als Fleisch bis es fertig ist. Legen Sie es deshalb zeitnah auf den Grill, damit Sie auch gemeinsam mit den Fleischliebhabern essen können.

Rezeptvorschlag mediterranes Gemüse in der Alufolie:

Unser Küchen-Team vom Interalpen Hotel hat Ihnen ein leckeres vegetarisches Grill-Rezept zusammengestellt, was Sie ganz einfach zu Hause nachmachen können. Sie benötigen nur folgende Zutaten (Zutaten für 4 Personen):

  • 4 Ochsenherztomaten
  • 1 Aubergine
  • 1-2 Zucchini
  • Rosmarin und Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer und Olivenöl

Aubergine

Zubereitung

  1. Das Gemüse waschen, die Tomaten halbieren, Aubergine und Zucchini in Scheiben schneiden.
  2. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Dann das geschnittene Gemüse in einem Stück Alufolie wie einen Burger aufschichten (Tomatenboden, Auberginen- und Zucchinischeibe, Tomatendeckel).
  4. Einen Esslöffel Olivenöl darüber geben und die Kräuter zugeben.
  5. Dann die Folie verschließen, auf den Grill legen und 15 bis 20 Minuten grillen.

Als Beilage empfehlen wir Baguette, Kräuterbutter oder auch Mozzarella und Burrata

Rezeptvorschlag gegrillte Zucchini mit Topping aus Ricotta und Paprika

Für 8 Zucchinihälften benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 2 grüne Zucchini (à ca. 200 g)
  • 2 gelbe Zucchini (à ca. 200 g)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 große rote Paprikaschote (250 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 weiße Zwiebel
  • ½ Bund Oregano
  • 100 g Ricotta
  • 2 TL Ketchup
  • 1 EL Ajvar
  • 1 EL Milch (1,5 % Fett)
PantherMedia 4223350

Und nun zur Zubereitung:

  1. Gelbe und grüne Zucchini waschen, trockenreiben und halbieren. Die Kerne mit einem Teelöffel herausschaben.
  2. Zucchinihälften salzen, pfeffern und mit den Schnittflächen nach oben in eine große Alu-Grillschale legen.
  3. Mit der Hälfte des Olivenöls bestreichen und etwa 8 Minuten auf dem Grill garen. Wenden, mit dem restlichen Öl bestreichen und weitere 3–4 Minuten grillen.
  4. Inzwischen die Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen, fein würfeln und in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse pressen. Den Knoblauch anschließend mit dem Paprika vermischen.
  5. Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Oregano waschen, trockenschütteln und Blättchen abzupfen. Einige davon beiseitelegen, den Rest mit den Zwiebelwürfelchen in die Schüssel geben.
  6. Ricotta, Ketchup und Ajwar zufügen. Alles mit der Milch cremig rühren. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
  7. Gegrillte Zucchinihälften auf Teller legen. Das Ricotta-Topping darauf verteilen, mit restlichem Oregano bestreuen und sofort servieren.

Sie sehen wie vielfältig Grillen sein kann. Probieren Sie es doch einfach mal aus und überraschen Sie Ihre Gäste mit einem etwas anderen Grillerlebnis. Und falls Sie dennoch nicht auf Fleisch verzichten möchten: Die Rezepte eignen sich auch alle ideal als Beilage zu Fleisch oder Fisch.

Was grillen Sie am liebsten? Haben Sie selbst schon Erfahrung mit vegetarischen Grill-Rezepten gemacht? Schreiben Sie uns Ihre Grillerlebnisse. Nutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag oder diskutieren Sie mit uns auf Facebook.


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.