Wenn die Tage wieder kürzer werden, wird das Essen herzhafter. Passend dazu empfiehlt unser Master-Sommelier diese Woche den passenden Wein zur Martinigans.

Spätburgunder und Pinot Noir passen perfekt zu Geflügel

Die Martinigans ist für viele Genießer ein Höhepunkt im kulinarischen Jahreskalender. Wie zu den meisten Geflügelarten liegt man auch bei der Gans mit einem Spätburgunder bzw. Pinot Noir auf der sicheren Seite. Allerdings sollte man dabei ganz bewusst die feineren und delikateren Gewächse außer Acht lassen, für die diese Rebsorte ja eigentlich so berühmt ist. Denn das Geflügel ist nicht nur aufgrund des Eigenschmacks und des höheren Fettgehalts des Gänsefleischs ein durchaus deftiges, geschmackliches Grundgerüst. Auch die klassischen Beilagen, die gerade im Herbst gerne aus abgeschmecktem Rotkraut und Kartoffelknödeln bestehen, machen den Festtagsbraten zum gehaltreichen Gericht.

Gans mit Blaukraut und Kartoffelknödeln zu Weihnachten oder St Martin

Die Martinsgans wird meist von deftigen Beilagen wie Blaukraut und Kartoffelknödeln begleitet

Meine Empfehlung: Ein Pinot Noir aus Burgund

Zur klassischen Martinigans trinke ich daher am liebsten etwas saftigere Pinot Noirs, die durchaus auch ein wenig herzhafter ausfallen dürfen und eine kräftigere Struktur aufweisen sollten. Ein typisches Beispiel wäre ein Santenay aus Burgund. Diese Weinbaugemeinde liegt im Süden der Côte de Beaune und ist für saftig-fruchtige Rotweine mit ländlich-feinwürzigem Charakter und festem Rückgrat bekannt.

Der Santenay passt perfekt zur Martinsgans

Der 2015 Santenay Les Champs Claude Vieilles Vignes, Domaine Marc Colin passt perfekt zur Martinigans.

Was ist ihr Favorit zur Martinigans? Erzählen Sie uns von Ihrem Lieblingswein zu diesem Klassiker oder diskutieren Sie mit uns auf Facebook.

// Drucken

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.