Die Deutsche Weinstraße gilt als erste und wahrscheinlich auch bekannteste Weintouristikroute der Welt. Bereits im Jahr 1935 wurde die rund 85 Kilometer lange Strecke in den Weinanbaugebieten Pfalz und Rheinhessen als touristische Attraktion für Genießer eingerichtet. Ein Reisebericht.

Den Wein an seinem Ursprungsort kennenzulernen ist für jeden Genießer ein ganz besonderes Erlebnis. Die Winzer zu besuchen, durch deren Weinberge zu flanieren, die Reblandschaften zu durchstreifen und die lokale Küche zu probieren – das alles trägt zur Faszination der Weinkultur „vor Ort“ bei. Viele Anbaugebiete rund um den Globus haben daher Weinstraßen durch ihre Regionen eingerichtet, die den Weintourismus in diesem Sinne fördern und dem reisenden Weinfreund zur Erkundung einladen sollen.

Die Anfänge der Deutschen Weinstraße

Begonnen hat jedoch alles mit der Deutschen Weinstraße, die bis heute als Vorbild für diese Verbindung von Wein und Tourismus dient. Schon Mitte der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts aus der Taufe gehoben, beginnt die Deutsche Weinstraße im Süden nur wenige hundert Meter von der Grenze zum Elsass entfernt am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach und führt durch zahlreiche bekannte und weniger bekannte Weindörfer – hinauf nach Norden bis nach Bockenheim vor den Toren von Worms.

Deutsches Weintor, Schweigen-Rechtenbach, Deutsche Weinstraße

Vom Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach geht es in die kleinen Weindörfer

Deutsche Weinstraße begünstigt von Klima und Lage

Die Region entlang der Weinstraße gilt mit ihrer vom Pfälzer Wald geschützten Lage am westlichen Rand des Oberrheingrabens als eine der fruchtbarsten Landstriche Deutschlands. Wie in einem Kamin zieht die warme Luft durch das Rheintal herauf und lässt den Frühling an kaum einer anderen Stelle in Deutschland so früh beginnen wie hier. Kein Wunder also, dass hier besonders fruchtbetonte und saftige Rieslinge wachsen (die Pfalz und Rheinhessen gelten als das größte bzw. drittgrößte Anbaugebiet für diese Rebsorte weltweit!).

Weinstraße

Auch historische Highlights warten entlang der deutschen Weinstraße

Deutsche Weinstraße – die Toskana Deutschlands

In diesen begünstigten klimatischen Verhältnissen gedeihen jedoch neben den Reben nicht nur auch zahlreiche Feigen- und Mandelbäume, es kommen sogar Kiwis und Zitrusfrüchte zur Reife. Nicht selten wird diese Südwestecke Deutschlands auf Grund dieses milden Klimas, der lieblichen Landschaft und der ebenso lebens- wie genussfreudigen Bevölkerung auch als die „Toskana Deutschlands“ bezeichnet.
Unzählige Weingüter laden hier ihre Besucher zu Verkostung ein und die gemütlichen Weinstuben und Gasthäuser entlang der Deutschen Weinstraße bieten vielfältige Möglichkeiten zur genussfreudigen Einkehr. Ein besonderes Highlight im Herbst ist dabei der Bad Dürkheimer Wurstmarkt, das größte Weinfest der Welt, das alljährlich am zweiten und dritten Wochenende im September gefeiert wird.

Bad Dürkheim, Wurstmarkt, Rheinland-Pfalz

In Bad Dürkheim gibt es das größte Weinfest der Welt

Reich an touristischen Sehenswürdigkeiten

So könnte eine Weinreise durch die Region beispielweise auch einen Besuch auf dem historisch bedeutsamen Hambacher Schloss, der alten Festungs- und Gartenstadt Landau oder dem Museum für Weinkultur in Deidesheim einschließen. Ein besonderer Genuss für Wanderfreunde ist darüber hinaus der Pfälzer Weinsteig, der sich von Schweigen im Süden bis nach Bockenheim im Norden quer durch das Pfälzer Weinland zieht. Fahren auch Sie doch mal dorthin und überzeugen Sie sich selbst!

Hambacher Schloss, Deutsche Weinstraße

Das Hambacher Schloss ist umgeben von Weinbergen

Annweiler, Landau, Aussichtsturm, Deutsche Weinstraße

Am Pfälzer Weinsteig kann man besonders gut wandern

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Oder haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie uns! Nutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag oder diskutieren Sie mit uns auf Facebook. Und falls Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, abonnieren Sie doch unseren Newsletter oder teilen Sie ihn über die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter oder weitere aus unten stehender Liste. Vielen Dank!

// Drucken

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.