Ein großer Teil der europäischen Weinkultur hat seine historischen Wurzeln im antiken Griechenland. Dennoch wird das Weinland international nur selten als Qualitätserzeuger wahrgenommen. Das ist sehr schade, denn Kenner wissen: In Griechenland gibt es so manchen tollen Wein zu entdecken!

Ungeachtet der jahrtausendealten Weinbaukultur des Landes wird griechischer Wein auf dem Weltmarkt leider oft übersehen. Mit rund 2,6 Millionen produzierten Hektolitern pro Jahr landet Griechenland heute nur noch auf Platz 15 der großen Weinnationen. Die vielfältige Herkunft, die traditionellen Rebsorten und die unterschiedlichen Weinstile machen das Land jedoch zu einem wahren Schatz für entdeckungsfreudige Weinliebhaber. Der Ursprung einiger griechischer Rebsorten kann bis auf die Antike zurückgeführt werden. In der Welt des Weins, die zunehmend von denselben internationalen Rebsorten dominiert wird, ist dies eine willkommene Abwechslung. Gepaart mit internationalem Know-how und zeitgemäßer Weinmacherkunst entstehen auf diese Weise edle Tropfen, die sich durchaus auf Augenhöhe mit den feinen Weinen Frankreichs oder Italiens bewegen.

Griechischer Rotwein mit italienischem Bouquet

Bei den Rotweinen ragen vor allem zwei Rebsorten hervor: Xinomavro und Agiorgitiko. Erstere wächst traditionell in der Region Makedonien im Norden Griechenlands und findet vor allem unter der geschützten Herkunftsbezeichnung Naoussa viele köstliche Vertreter. Typisch für griechische Weine der Xinomavro-Rebe ist ihre reife, fruchtige Note gepaart mit einem festen Gerüst aus Gerbsäure. Dadurch entsteht eine verblüffende Ähnlichkeit zu Weinen aus der Nebbiolo-Rebe, die im Piemont beheimatet ist. Die Sorte Agiorgitiko hingegen stammt von der Halbinsel Peleponnes. Hier ist es vor allem die Gegend Nemea im Nordosten, die für feine Weine bekannt ist. Mit ihrer mediterranen Würze und Eleganz erinnern sie an so manchen Tropfen der Toskana.

Griechischer Wein

Die Rebsorten Xinomavro und Agiorgitiko liefern besonders gute Rotweine

Frische Weißweine und mineralische Überraschungen

Noch mehr dürfte jedoch überraschen, dass Griechenland auch eine bemerkenswerte Anzahl hochwertiger Weißweine hervorbringt, die oftmals mit ihrer Frische und feinen Aromen verblüffen. Hier sind es vor allem Sorten wie der rassige Assyrtiko, der lebhafte Roditis, die aromatische Malagousia oder der duftige Moschofilero, die sich neben den ebenfalls angebauten internationalen Reben wie Sauvignon blanc oder Chardonnay sehr gut behaupten können. Ein besonderer Geheimtipp bei den Weißweinen sind die Assyrtiko-Abfüllungen der Insel Santorini, wo auf kargen Vulkanböden ein außergewöhnlich rassiger, mineralischer und charaktervoller Wein erzeugt wird.

Weinreben

Griechenland bringt auch besonders viele gute Weißweine hervor

Dessertweine auf internationalem Niveau

Selbst bei den traditionellen Dessertweinen hält Griechenland lohnenswerte Entdeckungen bereit. Insbesondere die Muscat-Weine der Insel Samos, die über viele Jahre im Fass gereiften Mavrodaphne aus Patras oder die Vinsanto aus Santorini gibt es in international anerkannten Spitzenqualitäten.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Oder haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie uns! Nutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag oder diskutieren Sie mit uns auf Facebook. Und falls Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, abonnieren Sie doch unseren Newsletter oder teilen Sie ihn über die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter oder weitere aus unten stehender Liste. Vielen Dank!

// Drucken

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.