Allgemein

Die Heidelbeere oder auch Blaubeere genannt gehört zu den Heidekrautgewächsen und hat zwischen April und August Saison. Beheimatet ist die Heidelbeere in Nord-Europa, -Asien sowie -Amerika. Dort wächst sie in Mooren, schattigen Wäldern und auf Heiden.

Slider_Blue berry_Panther Media

Wer von der blauen Beere genascht hat, hat sich bestimmt schon das ein oder andere Mal eine blaue Zunge geholt. Das liegt daran, dass sich in der wilden Frucht so einiges an Farbstoff befindet der sich auch gerne auf Zähne und Lippen absetzt. Also riskieren Sie nach dem Verzehr ruhig einen kurzen Blick in den Spiegel bevor Sie sich blau gefärbt aus dem Haus machen…

Sie ist nicht nur gesund sondern eignet sich auch ideal zur Zubereitung unterschiedlichster Speisen: Beispielsweise als Zutat in Muffins, als Beilage zu leckeren Pfannkuchen oder als Brotaufstrich in Form von Marmelade. Man kann sie natürlich auch pur als Snack zwischendurch naschen. Aber auch als gesunde Zugabe zum Müsli eignet sich die Heidelbeere hervorragend. Sie sehen die kleine blaue Beere ist vielseitig einsetzbar und eignet sich für vielerlei Speisen. Und auch in Restaurants wird sie gerne als Dekoration von Gerichten hergenommen, denn durch ihre satte blau-violette Farbe sorgt sie für so manchen Farbtupfer auf den Tellern.

Lagerung

So halten Sie die Heidelbeere möglichst lange frisch!

Achten Sie nach dem Kauf darauf, dass die Heidelbeeren vorsichtig transportiert werden, denn sie sind sehr empfindlich und gehen schnell kaputt. Daher sollten Sie diese im Anschluss auch direkt in den Kühlschrank legen. Dort halten sie bis zu vier Tage lang frisch. Im BioFresh-Fach von Liebherr sogar bis zu neun Tage lang. Und wenn sie darüber hinaus noch länger von der gesunden, kleinen Beere zehren möchten dann frieren Sie diese doch einfach ein.

Denn mit dem Kräuter- und Beerenfach von Liebherr lassen sich Beeren optimal einfrieren. Das hat den Vorteil, dass sie so nicht zusammenkleben und sich außerdem gut portionieren lassen. Anschließend können Sie diese in Gefrierbeutel oder Behälter umfüllen. Dazu verteilen Sie die Heidelbeeren im Kräuter- und Beerenfach und lassen diese ca. 10 bis 12 Stunden vorgefrieren. Zur optimalen Einlagerung bieten sich handelsübliche Einfrierbeutel oder wiederverschließbare Plastikbehältnisse an. Wichtig: Diese sollten dicht verschließbar sein, damit kein Wasseraustausch stattfindet.

Kraeuter-und-Beerenfach


Gesundheit

Was macht die Heidelbeere nun so gesund?

Neben wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamin C und Carotin sorgt vor allem der blaue Farbstoff Anthozyan für eine nennenswerte Wirkung: Zusammen mit Vitamin C und Eisen ist dieser Pflanzenfarbstoff blutbildend. Zudem trägt er zur Ausdehnung der Blutgefäße bei, weshalb Heidelbeeren sehr gut für Menschen sind, die unter Nachtblindheit leiden. Zusammen mit den in ihr enthaltenen Gerbstoffen sorgt dieser Farbstoff für „innere Sauberkeit“. Und ganz nebenbei kann sie auch noch ganz bedenkenlos gegessen werden, denn 100 Gramm enthalten gerade einmal etwa 36 Kalorien. Also greifen Sie bedenkenlos zu.

Content_Blue berry_Panther Media

// Drucken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit [*]*

Jetzt abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen!

// Anmelden