PantherMedia 8932302

Leicht süßlich, mit mildem Kohlgeschmack – bereichert das heimische Gemüse von April bis Oktober unseren Speiseplan. Die knackige Knolle gibt es in Grünlich-Weiß und in Blauviolett und schmeckt roh, gedünstet oder gekocht besonders lecker.

Der Kohlrabi ist eine Stängelknolle, die mit dem unteren Teil in der Erde wächst und deshalb auch als Rübkohl oder Oberrübe bezeichnet wird. Die Knolle wird vor allem in Nord- und West-Europa angebaut. Ob weiß oder blau der Kohlrabi ist praktisch das ganze Jahr über bei uns erhältlich. Angebaut wird er hauptsächlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In den Monaten, in denen er nicht bei uns angebaut wird, versorgt Italien und Spanien den deutschen Markt mit der leckeren Knolle.

PantherMedia 5023619

Kohlrabi ist in grünlich-weiß und blau-violett erhältlich.

Der grünlich-weiße Kohlrabi stammt meist aus dem Gewächshaus und schmeckt besonders zart. Der blau-violette Kohlrabi ist dagegen größer und würziger und wächst hauptsächlich im Freiland. Schon die Römer waren begeistert von der „Stengelrübe“. Im Mittelalter kam der Kohlrabi dann auch zu uns und gilt seither als typisch deutsches Gemüse – so deutsch, dass sein Name sogar ins Englische, Japanische und Russische übernommen wurde. In welchem Land sein Ursprung liegt, ist bis heute allerdings unbekannt.

Kohlrabi ist gesund

PantherMedia A18185671

Besonders die Blätter des Kohlrabi sind reich an Vitaminen.

Der Kohlrabi ist reich an Vitamin C, Folsäure, Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Die enthaltenen Ballaststoffe regen den Stoffwechsel an und tragen zu einer gesunden Verdauung bei. Besonders die Blätter des Kohlrabis sind wahre Vitaminbomben: Der Vitamingehalt der Blätter ist zwei bis drei Mal so hoch wie in der Knolle.


Daher unser Tipp:
Kaufen Sie den Kohlrabi so frisch wie möglich und verarbeiten Sie die frischen und zarten Blätter kleingehackt in Ihrem Gericht. Das schmeckt nicht nur lecker sondern ist auch noch gesund.

So bleibt Kohlrabi länger frisch

Im Kühlschrank können Sie Kohlrabi bis zu 29 Tage lang lagern. Im BioFresh Fach von Liebherr sogar bis zu 55 Tage lang. Und für den extra langen Genuss, können Sie Kohlrabi auch bis zu 9 Monate einfrieren. So können Sie auch noch weit über die heimische Saison hinaus leckere Kohlrabi-Rezepte zubereiten.

 

Wie mögen Sie Kohlrabi am liebsten? Schreiben Sie uns Ihre Lieblingsrezepte. Nutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag oder diskutieren Sie mit uns auf Facebook.


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.