Zubereitung
Schritt: 1/9

Auberginen waschen, trocken tupfen, längs halbieren und das Fruchtfleisch mehrmals einritzen. Auberginenhälften auf einem Backblech verteilen.

Schritt: 2/9

Olivenöl über die Auberginen träufeln.

Schritt: 3/9

Thymian waschen und trocken schütteln. Auberginen mit Salz, Pfeffer und Thymian bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: 180°C, Gas: Stufe 3) etwa 40 Minuten garen.

Schritt: 4/9

Die Auberginen herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schalen lösen.

Schritt: 5/9

Zitrone auspressen. Das Auberginenfruchtfleisch fein hacken, in eine Schüssel geben und mit ca. 2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Schritt: 6/9

Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Mit dem Auberginenmus vermischen.

Schritt: 7/9

Brot in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiben. Knoblauchzehe halbieren und das Brot mit den Schnittflächen kräftig einreiben.

Schritt: 8/9

Eine Pfanne erhitzen und die Brotscheiben darin von beiden Seiten knusprig anrösten.

Schritt: 9/9

Brotscheiben mit dem Auberginenmus bestreichen, etwas grobes Meersalz und evtl. einige Basilikumblättchen darübergeben. Auberginen-Bruschetta sofort servieren.