Zubereitung
Schritt: 1/11

Die Eier trennen.

Schritt: 2/11

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eiweiße mit dem Zitronensaft und Salz halbsteif schlagen. Die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und weiter steif schlagen.

Schritt: 3/11

Das Mehl mit der Speisestärke vermischen. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und 1 EL warmem Wasser schaumig schlagen. Die Mehlmischung darüber sieben.

Schritt: 4/11

Den Eischnee daraufgeben und alles unterziehen.

Schritt: 5/11

Den luftigen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten backen.

Schritt: 6/11

Den Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Tuch stürzen und das Backpapier abziehen. Zum Abkühlen mit einem feuchten Küchentuch abdecken.

Schritt: 7/11

Für die Füllung die Gelatine in reichlich kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Die Zitronen heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben.

Schritt: 8/11

Die Früchte anschließend auspressen. Die Gelatine ausdrücken und in 2 EL heißem Zitronensaft bei milder Hitze auflösen, nicht kochen lassen.

Schritt: 9/11

Den Quark mit Vanillezucker und Zucker mischen.

Schritt: 10/11

Den restlichen Zitronensaft unterrühren. 2 EL von der Masse in die Gelatine rühren und das Ganze zurück unter die restliche Masse rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Für ca. 30 Minuten kühl stellen.

Schritt: 11/11

Den ausgekühlten Biskuit mit der Creme bestreichen, harte Teigränder ggf. vorher abschneiden. Die Roulade kompakt aufrollen, auf die Naht legen und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Mit Puderzucker bestreuen.