In Südengland und Wales gibt es rund 400 kommerziell betriebene Weingüter. Dennoch sortiert so mancher den britischen Weinbau gerne eher spöttisch unter der Rubrik „Gartenbau“ ein. Eine Sparte der Weinbereitung in England hat inzwischen aber fast unbemerkt eine bemerkenswerte Nische gefunden: Die Herstellung von Schaumwein.

Rund 70 Prozent der englischen Traubenernte wird heute bereits für die Erzeugung von Schaumwein verwendet. Die besten von ihnen können durchaus mit guten Champagnern konkurrieren. Ein Trend, der nicht von ungefähr kommt, gelten die Briten ja als die größten Champagner-Liebhaber und -Kenner außerhalb Frankreichs. Und auch in geologischer Hinsicht ergibt es Sinn. Jener berühmte Kreideboden, der dem Champagner in Frankreich seinen Charakter verleiht, tritt auch in den südenglischen Grafschaften Sussex und Kent zu Tage. Hier gibt es besonders viele gute Erzeuger von Schaumwein. Selbst bekannte Häuser aus der Champagne haben mittlerweile ihrer Fühler auf die andere Seite des Kanals ausgestreckt und dort Weinberge angelegt.

Mit eine Glas Sekt anstoßen

In England leben besonders viele Champagner-Liebhaber

Der eigene Schaumwein genießt in England einen guten Ruf

In England selbst ist man sich der Qualität von englischem Sekt schon seit geraumer Zeit bewusst. So wird beispielsweise bei Staatsempfängen in No.10 Downing Street mittlerweile ebenso selbstverständlich englischer Schaumwein ausgeschenkt wie an Bord der First Class von British Airways. Ein herausragendes Beispiel dafür ist Nyetimber Manor, das einstmals Wohnsitz von Heinrichs VIII. vierter Gemahlin, Anne of Cleves, war. In den 80er Jahren wurde das Landgut zu einem modernen Weingut mit heute 170 Hektar Rebfläche umgestaltet. Zudem wurde es mit dem in der Champagne üblichen Rebsatz von Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier bestockt. Mittlerweile hat die stark an das französische Original angelegte Produktion ein solch hohes Niveau erreicht, dass Nyetimber in verdeckten Proben bereits hochklassige Champagner hinter sich gelassen hat. Selbst Prinz Harry und Meghan Markle haben auf ihrer Hochzeit mit englischem Schaumwein angestoßen. Ein Exot der Weinwelt hat sich also zu einem Produkt internationaler Qualität entwickelt.

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag haben, schreiben Sie uns oder diskutieren Sie mit uns auf Facebook.


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.