Zubereitung
Schritt: 1/8

Mehle mit 1/2 TL Salz vermischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken und die Hefe hineinbröckeln.

Schritt: 2/8

250 ml lauwarmes Wasser zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

Schritt: 3/8

In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Die grünen Teile in Ringe schneiden und beiseitestellen. Die weißen in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Brokkoli waschen und in Röschen teilen.

Schritt: 4/8

Brokkoli in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und 2-3 Minuten garen. Frühlingszwiebelstücke und Erbsen zugeben und für 1 Minute mitgaren. Abgießen, kurz kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Schritt: 5/8

Kräuter waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und fein hacken. Kräuter mit dem Ricotta verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten waschen, halbieren und beiseitestellen.

Schritt: 6/8

Den Pizzateig auf einem Backpapier ausrollen. Das Backpapier mit dem ausgerollten Teig auf ein Backblech ziehen.

Schritt: 7/8

Die Ricotta-Mischung auf den Teig verteilen und die Gemüsemischung mit den Tomaten darübergeben. Die Gemüsepizza im vorgeheizten Backofen bei 225°C (Umluft: 200°C, Gas: Stufe 3-4) etwa 15-20 Minuten backen.

Schritt: 8/8

Pizza aus dem Ofen nehmen und mit den beiseitegestellten Frühlingszwiebelringen bestreuen.