Jeder kennt es: Kurz vor Heiligabend noch schnell die restlichen Einkäufe erledigen, um auch wirklich alle Lebensmittel für die kommenden Feiertage parat zu haben. Wer nicht ausreichend plant, findet sich jedes Jahr aufs Neue im Gedränge der überfüllten Supermarktkassen wieder. Um dieses Weihnachten vollkommen entspannt zu starten, haben wir fünf Tipps und Tricks für den perfekten Feiertagseinkauf zusammengestellt.

1. Rechtzeitige Menüplanung

Eine frühzeitige Planung ist das A und O. Am besten überlegen Sie sich bereits bis zu drei Wochen vorher, wie genau das Weihnachtsmenü aussehen soll und wie viele Gäste Sie erwarten. Ebenso wichtig ist es, sich bereits jetzt über die verschiedenen Vorlieben der Gäste, wie z. B. eine fleischlose Ernährung, zu informieren. Spannende Ideen für ein vegetarisches Weihnachtsmenü finden Sie hier.

2. Der perfekte Einkaufszettel

Haben Sie die einzelnen Speisen für das Weihnachtsmenü festgelegt, folgt die Erstellung einer Einkaufsliste. Unser Tipp: Berücksichtigen Sie hierbei den Aufbau des Supermarktes. Schreiben Sie Zutaten, die sich direkt am Anfang des Ladens befinden, oben auf die Liste und andersherum. So behalten Sie den Überblick und vergessen mit Sicherheit nichts Wichtiges. Wer kein Fan des klassischen Einkaufszettels ist, sollte unbedingt einmal die HNGRY-App ausprobieren. Die smarte Einkaufslisten-App sortiert Ihre Produkte ganz automatisch nach Kategorien und gibt Ihnen sogar die Möglichkeit, Listen mit der Familie zu teilen, sodass jeder bei der Planung mithelfen kann.

einkaufszettel

Nutzen Sie noch den klassischen Einkaufszettel auf Papier oder haben Sie schon die HNGRY-App zur Einkaufslisten-Planung getestet?

3. Was wann kaufen?

Steht nun der perfekte Einkaufszettel – ob in der App oder ganz klassisch handschriftlich, fehlt nur noch das ideale Timing. Alle Zutaten, die sich lange halten und an Weihnachten auf keinen Fall fehlen dürfen, warten am besten weit im Voraus im Vorratsschrank auf ihren Einsatz. Dazu gehören zum Beispiel Glühwein, Tee, Nüsse, Gebäck oder Gewürze. Frische Lebensmittel kaufen Sie jedoch am besten höchstens eine Woche vor den Festtagen und lagern diese, je nach Sorte, in Ihrem BioFresh-Safe. Denn so bleibt Ihr Obst und Gemüse auch noch bis Weihnachten frisch und knackig.

Planung ist alles. Lagern Sie am besten alle Zutaten, die sich lange halten und an Weihnachten auf keinen Fall fehlen dürfen, bereits vorab im Vorratsschrank.

Da kurz vor Weihnachten allerdings viele Obst- und Gemüsesorten ausverkauft sind, könnten Sie auf tiefgekühlte Produkte aus Ihrem Liebherr-Kühlschrank zurückzugreifen. Frisch heißt nämlich nicht unbedingt auch gesünder. Mehr über den Mythos erfahren Sie hier.

4. Stoßzeiten vermeiden!

 Bevor Sie sich nun auf den Weg in den Supermarkt machen, heißt es: Stoßzeiten vermeiden. Planen Sie Ihren Besuch, wenn möglich, vormittags und nicht kurz nach Feierabend oder am Samstag.

5. Reste trotz genauer Planung?

 Falls trotz genauer Planung doch einmal zu viel auf dem Tisch landet, frieren Sie die Reste ganz einfach ein oder lagern Sie sie für einige Tage im Kühlschrank. So vermeiden Sie Lebensmittelabfälle und können das leckere Festtagsmenü noch einmal genießen. Alles zum richtigen Einfrieren von Lebensmitteln lesen Sie hier.

 

Mit diesen Tipps steht einem entspannten und besinnlichen Weihnachtsfest garantiert nichts mehr im Wege.

Feiertagsessen

Wir wünschen ein besinnliches und vor allem stressfreies Weihnachtsessen.

 


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.