Weinkultur ist untrennbar mit der Kulturgeschichte des Menschen verwoben. Das römische Imperium trug in der Antike maßgeblich zur Verbreitung des Weinbaus in Europa bei. Doch dessen Wurzeln liegen woanders und sind deutlich älter. Eine Spurensuche.

Amphoren, Wein, Weinkultur, Antike

Sammlung von römischen Amphoren, die für den Transport von Flüssigkeiten, wie Wein oder Öl genutzt wurden.

In den klassischen Weinbauländern Europas finden sich noch heute zahlreiche Hinweise darauf, wie bedeutend sich die Weinkultur im Rahmen der Expansion des römischen Weltreichs ausgebreitet hat. Doch schon vor den Römern waren es die Griechen, und vor diesen noch die Phönizier, die die Kunst des Vergärens von Trauben zu einem wohlschmeckenden, stärkenden Getränk im Mittelmeerraum bekannt gemacht haben. Doch die eigentliche Wiege des Weinbaus scheint woanders zu liegen und reicht bis in die Jungsteinzeit zurück.

Weinanbau: Früheste Zeugnisse aus Zentralchina

Auf der Suche nach dem Ursprung des Weins führt die Spur vom Mittelmeer aus weiter nach Osten, wobei der nördliche Teil Vorderasiens rund um Georgien, Armenien und die östliche Türkei als Hotspot für früheste steinzeitliche Weinkultur gilt. Insbesondere im Transkaukasus, der Region südlich dieses Gebirges, fanden sich die bisher ältesten Zeugnisse dafür, dass schon die Menschen des Neolithikum Gefallen am Rebensaft gefunden haben. Spuren von Wein bzw. Weininhaltstoffen an dort gefundenen Tonkrügen und Scherben lassen darauf schließen, dass hier bereits vor 7800 bis 8000 Jahren Weinbau betrieben wurde. Noch weiter östlich, in der zentralchinesischen Provinz Henan, fanden sich zwar vielleicht sogar noch ältere Spuren von Wein. Chemische Analysen der dort gefundenen Steingutgefäße ergaben jedoch, dass es sich bei deren Inhalt um ein fermentiertes Getränk auf Basis eines Mix aus Reis, Honig, Weißdornfrüchten und Wildreben gehandelt haben musste.

Georgien beansprucht für sich Wiege der Weinkultur zu sein

Georgien, Wein, Weinanbau, Signagi, Alasani

Blick auf Signagi und das Alasani Tal bei Sonnenuntergang. Hier schlägt das Herz der Weinbau-Regionen Georgiens.

Den Ursprung des Weinbaus aus kultivierten, europäischen Reben (Vitis Vinifera) kann also nach bisherigen Erkenntnissen nach wie vor Georgien für sich beanspruchen. Die Wiege der Weinkultur liegt somit interessanterweise gar nicht so weit entfernt vom Berg Ararat, wo gemäß der alttestamentarischen Genesis Noah mit seiner Arche nach Abklingen der Flut angelandet ist und einen ersten Weinberg gepflanzt haben soll.


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.