Das Osterwochenende steht bevor und somit auch der für Fisch bekannte Karfreitag. Haben Sie sich auch schon immer gefragt, warum wir am Karfreitag eigentlich Fisch essen? Wir verraten es Ihnen und geben Ihnen ausreichende Inspiration für ein leckeres Karfreitagsessen.

Was hat der Karfreitag mit Fisch zu tun?

Karfreitag, der Freitag vor Ostern, ist – wie auch der Aschermittwoch – ein strenger christlicher Fasttag und dient dem Gedenken an Jesu Christi. An Fasttagen wird in der katholischen Kirche grundsätzlich auf Fleisch verzichtet und genau deshalb landen gerade am Karfreitag viele Fischgerichte auf den Tellern. Denn Fisch fällt nicht unter das Abstinenzgebot der Kirche. So gilt der Verzehr von Fisch als Zeichen des Fastens und als Andacht an Jesus Christus.

Übrigens: Daher haben Fische-Symbole ihre christliche Bedeutung.

Fisch-Inspiration für jeden Anlass

Doch nicht nur an Karfreitag ist es ratsam, Fisch zu essen. Fisch und Meeresfrüchte tragen allgemein zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung bei. Denn sie sind besonders eiweißhaltig und liefern uns viele Vitamine, Mineralstoffe, Omega-3-Fettsäuren und Jod.

Sind Sie noch auf der Suche nach dem passenden Fischgericht? Wir haben Ihnen eine Auswahl an unterschiedlichen Fisch- und Meeresfrüchtebeiträgen mit wertvollen Infos zur Zubereitung und Lagerung zusammengestellt:

Und falls Sie sich immer noch nicht entscheiden können, finden Sie hier köstliche Fischrezepte zur weiteren Inspiration.

Sushi

Auch eine tolle Idee: Sushi selber machen.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit und ein schönes Osterfest!