Elsass, Wein, Anbaugebiet
Das Elsass ist mit seiner Lage im Herzen Europas und seiner Vielfältigkeit an Rebsorten, Weinstilen und Weinbergsböden eines der interessantesten Weinreiseziele des Kontinents. Weinkenner schätzen diese Region ganz besonders.

An der Schnittstelle von französischer und deutscher Weinbaukultur sowie fußend auf römische Ursprünge hat sich im Oberrheintal rund um die Metropolen Colmar, Mulhouse und Strasbourg eine bemerkenswerte Weinlandschaft entwickelt. Deutschen Rebsorten wie Riesling, Grauburgunder oder Gewürztraminer treffen hier auf französische Weinmacherkunst und alemannische Genusskultur. Begünstigt wird diese Landschaft am Westrand des Oberrheintals durch ein bemerkenswert mildes Klima, bei dem warme Luft aus dem Mittelmeerraum durch die Burgundische Pforte im Süd-Elsass ins Rheintal fließt und die Vogesen für Schutz vor Regen und kühlen Winden sorgen. Das im Herzen der Weinregion gelegene Colmar ist mit nur 550 mm Regen pro Jahr sogar die Stadt mit der zweitgeringsten Niederschlagsmenge in ganz Frankreich.

Unterschiedliche Böden sorgen für Qualität und Vielfalt im Elsass

Unzählige geologische Brüche und tektonische Verschiebungen bei der Entstehung des Oberrheingrabens haben aber auch dazu geführt, dass das rund 15.500 Hektar große Anbaugebiet ein wahres Mosaik von unterschiedlichen Böden und Weinlagen ist. Jedes der pittoresken Dörfer hat dabei seinen eigenen Weincharakter, jede einzelne der berühmten Lagen prägt den Wein auf andere Weise. Aus diesem Grund wurden 51 der besten Lagen dementsprechend als Grand Cru Weinberge klassifiziert, die nun die Spitze in der elsässischen Weinhierarchie einnehmen. Ähnlich wie im benachbarten Deutschland kommt im Elsass dem Riesling die führende Stellung zu, gefolgt von Pinot Blanc, der auch häufig für die als besondere Spezialität der Region bekannten Crémants verwendet wird. Weltberühmt ist das Elsass aber auch für die aromatischen Weine des Gewürztraminers sowie die körperreichen Grauburgunder, hier Pinot Gris genannt. Weitere Weißweinspezialitäten, für die es sich lohnt Ausschau zu halten, sind unter anderem der milde, feine Sylvaner und der duftige Muscat.

Elsass: Auch die Rotweine kommen nicht zu kurz

ElsassRund 10 Prozent der elsässischen Rebgärten sind mit Pinot Noir-Rebstöcken bepflanzt, die hier eine besonders charmant-fruchtige Variante des Spätburgunder-Weins produzieren. Neben den klassisch trockenen Weinen und den Crémant-Schaumweine sind jedoch auch die edelsüßen Kreszenzen des Elsass gefragte Raritäten. Die als Vendage Tardive bezeichneten Gewächse sind dabei mit ihrer seidigen Fruchtsüße köstliche Begleiter zur traditionellen Leberpastete der Region, können aber auch zu würzigen Käsen wunderbar kombiniert werden, während die extrem raren Sélection de Grains Noble als die Gegenstücke zu den deutschen Trockenbeerenauslesen klassische Dessertweine sind.

Wo kann man das Elsass kulinarisch erleben?

Kennenlernen sollte man die Weine des Anbaugebiets am besten direkt vor Ort bei einem Ausflug zur Elsässischen Weinstraße. Beginnend bei Strasbourg in Norden bis nach Thann im Süden schlängelt sich dieser Weg auf rund 170 Kilometer durch unzählige pittoreske Dörfer und kleine Weinstädtchen. Auf der Strecke passiert man nicht nur zahlreiche der berühmten Grand-Cru Weinberge, sondern auch viele Weingüter, die ihre Kellertür für interessierte Weinliebhaber geöffnet halten und zur Verkostung einladen. Die vielen charmanten Weinstuben und empfehlenswerten Landgasthäuser sind ein weiterer Grund, einmal die Elsässische Weinstraße zu erkunden. Denn aus gastronomischer Hinsicht ist die französische Region am Oberrhein nicht nur für ihre vielen Gourmetrestaurants berühmt, sondern auch für die ganz alltäglichen Schlemmereien wie das legendäre Sauerkraut, den herzhaften Munster-Käse oder das traditionelle Eintopfgericht Baeckeoffe − eine  regionale, alemannische und bodenständige Genusskultur im Herzen Europas.

Eine Auswahl empfehlenswerter Winzer im Elsass:

Hugel, 68340 Riquewihr, www.hugel.com
Trimbach, 68150 Ribeauville, www.trimbach.fr
Muré, 68250 Rouffach, www.mure.com
Josmeyer, 68920 Wintzenheim, www.josmeyer.com
Léon Beyer, 68420 Eguisheim, www.leonbeyer.fr
Schlumberger, 68500 Guebwiller, www.domaines-schlumberger.com
Weinbach, 68240 Kientzheim, www.domaineweinbach.com
Kreydenweiss, 67140 Andlau, www.kreydenweiss.com

// Drucken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit [*]*

Jetzt abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen!

// Anmelden