Zubereitung
Schritt: 1/11

Chilipulver, Koriander, Ingwer, Piment, Zimt, 1 Msp. Muskatblüte und Pfeffer miteinander vermischen.

Schritt: 2/11

Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken. Mit 1 EL Rapsöl und der Gewürzmischung vermengen.

Schritt: 3/11

Die Filetsteaks mit Küchenpapier trockentupfen, mit der Gewürzmischung einreiben und mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank mindestens 5 Stunden marinieren.

Schritt: 4/11

Den Mais abtropfen lassen. Die Tomaten waschen und vierteln, die Kerne und Stielansätze entfernen und das Fruchtfleisch grob hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das weiße Ende in feine Ringe schneiden. Den Koriander waschen, trockenschütteln, von 4 Stielen die Blättchen abzupfen und hacken. Mais, Tomaten, Frühlingszwiebelringe und gehackten Koriander in einer Schüssel vermengen.

Schritt: 5/11

Die Limette auspressen und 2 EL Saft mit Salz und Pfeffer verrühren. Das Olivenöl unterschlagen. Die Sauce zum Salat geben und alles gut mischen. Die Papaya schälen, entkernen und fein würfeln. Die Papayawürfel vorsichtig unter den Mais-Tomaten-Salat heben.

Schritt: 6/11

Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden.

Schritt: 7/11

In einer beschichteten Pfanne das restliche Rapsöl erhitzen. Die Rinderfilets leicht salzen und von jeder Seite 3-5 Minuten bis zum gewünschtem Garzustand braten.

Schritt: 8/11

Die Filets aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und ruhen lassen.

Schritt: 9/11

Die Schalotten in der heißen Pfanne kurz andünsten. Den Rum einrühren und den Kalbsfond dazugießen.

Schritt: 10/11

Das Tamarindenmark hinzugeben und alles bei mittlerer Temperatur in 10-20 Minuten um die Hälfte reduzieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt: 11/11

Mithilfe eines Ringausstechers den Maissalat auf Tellern anrichten. Die Steaks aus der Folie nehmen, den Fleischsaft auffangen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und neben dem Salat anrichten. Den Fleischsaft in die Sauce geben und kurz erhitzen. Die Sauce dekorativ über die Steaks geben und mit dem restlichen Koriander garniert servieren.