Von der letzten Grillparty ist mal wieder viel zu viel Fleisch übrig geblieben? Was bietet sich da besser an als die unverbrauchten und noch nicht gegrillten Reste einzufrieren. Doch wie am besten verpacken, damit kein Gefrierbrand entsteht? Und was genau ist Gefrierbrand eigentlich und ist der Verzehr der „verbrannten“ Ware schädlich?

Bei Gefrierbrand handelt es sich um ausgetrocknete Stellen an gefrorenen Lebensmitteln. Er entsteht, wenn Lebensmittel in undichten Verpackungen eingefroren werden. Denn dann dringt Luft in die Verpackung ein und trocknet das Gefriergut aus. An den Stellen, die der Frischluft ausgesetzt sind, bilden sich dann unschöne schwarz-graue Verfärbungen. Auch Temperaturschwankungen, die oft beim Transport entstehen, können bei unzureichender Verpackung zu Gefrierbrand führen.

Die gute Nachricht vorweg: Auch wenn die schwarz-graue Verfärbung unappetitlich aussieht und nicht wirklich zum Verzehr anspricht, handelt es sich hierbei einfach nur um eine ausgetrocknete Stelle. Ähnlich wie mit einer Scheibe Wurst, die zu lange an der Luft lag. Alle wasserhaltigen Lebensmittel haben die Tendenz, bei Raumtemperatur Feuchtigkeit an die Umgebung abzugeben. Zurück bleibt dann diese unschöne, dunkel verfärbte Stelle. Um also die eingangs gestellte Frage zu beantworten: Gefrierbrand sieht zwar nicht schön aus, ist aber ungefährlich.

Auf die Verpackung kommt es an – so vermeiden Sie Gefrierbrand

Damit die wasserhaltigen Lebensmittel nicht austrocknen, bietet sich das Einfrieren der Ware an. Dadurch wird das Wasser in den Lebensmitteln gefroren und ist als Feststoff sicher eingeschlossen. Doch selbst wenn Sie alles einfrieren, können Lebensmittel dennoch austrocknen. Bei den üblichen -18°C im Gefrierschrank kann das Eis zwar nicht schmelzen aber verschwinden kann es dennoch.

Ähnlich wie beim Erhitzen von Jodkristallen. Denn Jod sublimiert, d.h. es geht direkt von fest in gasförmig über. Und genau dasselbe passiert in der Gefriertruhe.

Die Lösung: Begrenzen Sie den Raum des Gefrierguts durch eine möglichst eng anliegende und wasserdampfdichte Verpackung (z.B. Gefrierbeutel). Ihr Gefriergut verliert dadurch kaum an Flüssigkeit.

Gönnen Sie Ihren tiefgefrorenen Lebensmitteln also eine angemessene Verpackung. Denn nur so können Sie auch nach Monaten der Lagerung die volle Frischequalität genießen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Gefrierbrand gemacht? Schreiben Sie uns! Nutzen Sie dazu die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag oder diskutieren Sie mit uns auf Facebook.


Kommentare


Einen Kommentar hinterlassen

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.