Neben der klassischen Weinflasche mit 0,75 Liter Inhalt und der Literflasche für Schoppenweine sieht man hin und wieder auch Weine in größeren Flaschenformaten. Aber was hat es mit diesen Weinflaschen genau auf sich?

Champagner, Magnumflaschen, Weinflaschen, Sommelier, BlogGroße Weinflaschen sind eher selten und daher stets etwas Besonderes und ein außergewöhnlicher Hingucker. Mit wenigen Ausnahmen haben diese Flaschen ein Volumen, das dem vielfachen einer normalen „Eintel“-Flasche entspricht – und diese werden dann mit einer ganz eigenen, meist nur unter Kennern geläufigen Nomenklatur bezeichnet. Am bekanntesten ist hierbei die Magnumflasche, die den Inhalt zweier normaler Flaschen, also 1,5 Liter, aufweist. Die nächste Größe wäre dann die Doppelmagnum mit vier Flaschen bzw. 3-Liter Inhalt, gefolgt von der Jeroboam mit 5 Liter und der Methusalem bzw. Imperial mit 6 Liter.

Große Weinflaschen: Biblische Könige als Namensgeber

Insbesondere bei Champagnern gibt es sogar noch größere Formate, die dann ebenfalls nach biblischen Königen benannt sind, wie die Salmanazar mit 9 Liter, die Balthazar mit 12 Liter und die Nebukadnezar mit 15 Liter. Solche Großflaschen sind auch fast immer deutlich teurer als die vergleichbare Menge von „Eintel“-Flaschen. Dies liegt zum einen daran, dass sie begehrte Sammlerobjekte sind, andererseits aber auch, dass diese außergewöhnlichen und seltenen Formate in der Herstellung und Abfüllung merklich teurer sind.

Schmeckt der Wein aus Großflaschen anders?

Tatsächlich gelten Großflaschen vor allem deshalb bei Weinsammlern als so besonders begehrt, weil sie den darin abgefüllten Wein langsamer und damit besser reifen lassen. Denn je größer eine Flasche ist, desto kleiner wird das Verhältnis von Oberfläche zu Inhalt, was insbesondere die Oxidation des Weins deutlich verlangsamt. Bei übergroßen Champagnerflaschen hingegen ist es eher das Spektakel, was besonders fasziniert, und nicht so sehr die außergewöhnliche Qualität. Denn hier findet die für diesen berühmten Schaumwein so wichtige Flaschengärung tatsächlich nur bis zur Magnum-Größe in der Originalflasche statt. Größere Formate werden dann aus diesen Flaschen umgefüllt.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, teilen Sie ihn doch über die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter oder ein anderes aus der unten stehenden Liste. Vielen Dank!

// Drucken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit [*]*

Jetzt abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen!

// Anmelden