Zubereitung
Schritt: 1/12

Das Mehl mit Zucker und Salz in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen und die Hefe hinein bröckeln. Mit etwas lauwarmer Milch vermengen und abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen. Dann ca. 200 ml lauwarmes Wasser und die restliche Milch zugeben und gut verrühren.

Schritt: 2/12

Auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Wieder in die Schüssel geben und abgedeckt ca. 20 Minuten kalt stellen.

Schritt: 3/12

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmal durchkneten und zu einem Rechteck von ca. 20 x 40 cm ausrollen.

Schritt: 4/12

Die kalte Butter zwischen Backpapier legen.

Schritt: 5/12

Mit einem Nudelholz zu einem ca. 20 cm großen Quadrat ausrollen.

Schritt: 6/12

Auf die Mitte des Teiges legen und die Ränder (kurze Seiten, 20 cm) darüber schlagen.

Schritt: 7/12

Mit dem Nudelholz ausrollen. Falls nötig, immer wieder mit etwas Mehl bestauben.

Schritt: 8/12

Den unteren Teil des Teiges zu einem Drittel über den Teig falten und den Rest von oben darüber schlagen.

Schritt: 9/12

Das Rechteck um 90° drehen.

Schritt: 10/12

Nochmals ausrollen und den Faltvorgang nochmals wiederholen. Dann mit Frischhaltefolie abgedeckt etwa 20 Minuten kalt stellen. Anschließend den Faltvorgang noch zweimal wiederholen und den Teig dazwischen jeweils wieder 20 Minuten kalt stellen.

Schritt: 11/12

Eine Dreiecks-Schablone mit 20 x 20 x 15 cm ausschneiden. Den Teig ausrollen (etwa 40 x 40 cm). Diesen dann halbieren, die Schablone auflegen und Dreiecke ausschneiden.

Schritt: 12/12

Von der kurzen Seite aufrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Abgedeckt etwa 40 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Das Ei verquirlen und die Croissants damit bepinseln. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen.