Ein Glas Sekt oder Champagner ist zu den Feiertagen und an Silvester besonders willkommen. Doch so mancher hat beim Öffnen der Flaschen ein mulmiges Gefühl. Und das nicht zu Unrecht. Schließlich kann der Druck in einer Schaumweinflasche viermal so hoch sein wie der in einem Autoreifen. So können herausschießende Korken bis zu 50 km/h erreichen. Doch mit diesen Profi-Tipps gelingt Ihnen das Öffnen sicher und elegant.

  • Schaumweine sollten stets gut durchgekühlt geöffnet werden. Durch ein improvisiertes Last-Minute Herunterkühlen im Eisbad erreichen Sie zwar auch die gewünschte Temperatur, aber die CO²-Bindung im Wein – und damit auch das Geschmackserlebnis – ist deutlich besser, wenn Schaumweine optimal gelagert und mit ausreichend Vorlauf durchgekühlt werden. Für vollen Genuss lagern Sie den Champagner mindestens über Nacht in Ihrem Liebherr-Weinklimaschrank.
  • Auch wenn die meisten Schaumweine eine Perforierung oder ein Bändchen zum Abreißen der Kapsel haben, empfehlen wir Ihnen diese wie bei einem Stillwein am unteren Wulst sauber einzuschneiden. Das sieht einfach besser und eleganter aus.Sektflasche öffnen
  • Danach mit einer Hand das Drahtkörbchen lösen und mit der anderen Hand den Korken sichern. Sichern Sie während des gesamten Vorgangs des Öffnens stets mit einer Hand den Korken und richten Sie die Flasche niemals in Richtung der Gäste oder des eigenen Gesichts. Wenn Sie bereits beim Lösen des Körbchens den Korken aus der Flasche kommen spüren, belassen Sie dieses zum Öffnen besser auf dem Korken. Ansonsten nehmen Sie es – ohne das Sichern des Korken zu vernachlässigen – ab.
  • Wenn das gelöste Körbchen auf dem Korken verbleibt, sollte dieser mit einer Serviette umfasst werden, um Verletzungen an der Hand durch den Draht zu vermeiden. Auch bei sehr fest sitzenden Korken empfiehlt sich eine Serviette um den Korken besser greifen zu können. Sektflasche öffnen
  • Zum Öffnen die Flasche in einem 45° Winkel halten. Dadurch vergrößert sich die Oberfläche im Flaschenhals und ein Überschäumen durch den plötzlichen Druckabfall beim Öffnen wird vermieden. Dabei hält eine Hand den Korken fest und die andere Hand dreht an der Flasche. Somit haben Sie eine deutlich besser Hebelwirkung und mehr Kontrolle über den herausdrängenden Korken. Anschließend den Korken mit angemessenem Gegendruck so langsam wie möglich aus der Flasche gleiten lassen. Im Idealfall nur ist nur eine leises „Pfffst“ statt eines lauten „Plopp“ zu hören.
  • Zum Einschenken die Gläser leicht schräg halten um ein Überschäumen und zu großen C0²-Verlust zu vermeiden. Die Gläser nur bis ca. ¾ befüllen.

Cheers!


Kommentare

Unsere Kommentarfunktion ist aktuell nicht verfügbar. Falls Sie Fragen oder Feedback für uns haben, schreiben Sie gerne an die folgende Email Adresse: socialmedia.home[at]liebherr.com.